Sanierung und Elektrik

Empfangsgebäude nach Sanierung

Energieeffizienzklasse A

Um die Energieeffizienzklasse A (Energieausweis) zu erreichen und um zusätzlich ein möglichst allergenfreies und gesundes Raumklima zu erreichen, wurde in den Wohnräumen vollständig auf synthetische Dämmstoffe und Bauchemie verzichtet. Lediglich Hanf, Kalk, Gips, Lehm, Kalziumsilikat,Glasschaumgranulat, Holz, Schiefer, und Metall wurden verbaut.

Ökologie / Nachhaltigkeit 

Bei der Auswahl der Baustoffe und der Auswahl der Hersteller wurde speziell darauf geachtet, dass der Primärenergiebedarf der einzelnen Produkte so gering wie möglich ausfällt und dass ausschließlich geprüfte, zertifizierte, ökologische Baustoffe aus möglichst nachhaltiger Produktion, nach Möglichkeit aus dem Umland, verbaut werden. Dies wurde größtenteils durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit regionalen Herstellern und Vertrieben erreicht die ebenfalls großes Augenmerk auf ökologische und nachhaltige Herstellung und Betriebsführung legen. Gleichermaßen war es uns dabei wichtig die Lieferwege so kurz wie möglich zu halten. Der Bahnhof verfügt zudem über vier sanierte und funktionsfähige Schornsteinzüge. So gibt es die Möglichkeit zusätzlich Kamine/Öfen anzuschließen.

Elektrik

Die Elektrik des Gebäudes ist vollumfänglich neu installiert und ausgerichtet an den Verordnungen für öffentliche Gebäude. (Brandschutz) Der Hausanschluss bietet 32 A Dreiphasenwechselstrom. Das ermöglicht problemlos das anschließen größerer Geräte, Anlagen und Maschinen und gleichzeitig eine normale Benutzung der Elektrizität im Gebäude. Die 4 KW Photovoltaikanlage, dezent, schwarz auf schwarz an der Ost und Süd-Seite des Daches montiert, hilft dabei den Stromverbrauch des Gebäudes mit einem hohen Wirkungsgrad entsprechend zu senken.

KNX-Netzwerk
Das im gesamten Haus verbaute KNX (EIB) Netzwerk erlaubt einerseits Hausautomation über alle erdenkliche Sensortechnik (Smarthome) andererseits ist das verbaute KNX-Netzwerk gleichermaßen in der Lage eine analoge (normale) Benutzung der elektrischen Anlage zu gewährleisten. In jedem der fünf Zimmer plus Bad und Wohnküche besteht die Möglichkeit die Beleuchtung über mehrere einzelne Stromkreise zu dimmen.

IT-Netzwerk
Das IT-Netzwerk (CAD 8) ist ebenfalls in jedem Raum des Hauses abgreifbar und wird an einem Netzwerkknoten zusammengeführt. Es ermöglicht so die Kommunikation aller Räume untereinander mit dem aktuell schnellstmöglichen Datentransfer (25 GBit/s und 40 GBit/s Base- T bei 2 GHz) Einem bedarfsgerechten Aufbau jeder erdenklicher individueller kabelgebundener Netzwerke steht somit nichts im Wege.

Audio-Netzwerk
In jedem Raum des Hauses sind hochwertige vollanaloge Audioleitungen (Klotz) verlegt. Dabei ist es möglich in jedem Zimmer Instrumente in das Netzwerk einzuschleifen. Monitorboxen-Zuleitungen in jedem Raum ermöglichen zudem professionelle Bedingungen. Im ehemaligen Warteraum liegt zusätzlich eine 12 Kanal Multicore-Leitung an. Es ist möglich Audioaufnahmen von Gesang und Instrumenten in studioqualität zu erstellen oder eine Band im Haus spielen zu lassen. Alle vier Netzwerke können nach oder bei Bedarf über Gateways miteinander verbunden und entsprechend programmiert werden.

Heizungsanlage
Die Heizungsanlage kommt vollständig ohne fossile Energie aus (kein Öl, kein Gas, keine Kohle) und ist als Luft - Wasser - Wärmepumpe ausgeführt. Die Heizung arbeitet hoch effizient (Stand 2016) und ist an die Photovoltaikanlage angeschlossen und speziell für Passivhäuser entwickelt worden. Wir beziehen für das Haus aktuell zu 100% Strom aus erneuerbaren Energiequellen. (Wind/Wasser/Sonne)